Landesverband Psychiatrie-Erfahrener Bremen e.V.

(LVPE Bremen e.V.)             gegründet 1997

Postadresse: Züricher Straße 40, 28325 Bremen

Telefon: 0421/40989347

E-mail: vorstand.lvpe-hb@gmx.de

 

Über unseren Verein:

Wir gehören dem Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V.(BPE) an. Unsere Mitglieder haben eine Doppelmitgliedschaft.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein von Psychiatrie-Erfahrenen (Betroffenen) und wollen eine Verbesserung in der psychiatrischen Versorgung erreichen, ohne Zwang und Gewalt in der Behandlung. Unsere Mitglieder sind in verschiedenen Ausschüssen und Arbeitsgruppen vertreten, z.B. in der Besuchskommission und dem Landespsychiatrieausschuss. An der Umsetzung der Psychiatriereform (Beschluss der Bürgerschaft von 2013) sind wir aktiv beteiligt. Wir möchten die "Sondergesetzte" für psychisch Erkrankte abschaffen, die Grundrechte sollten auch für Psychiatriepatienten gelten und die Medikamente (Psychopharmaka) sollten vorsichtiger eingesetzt werden. Eine Zwangsbehandlung mit Antipsychotika (Neuroleptika) sehen wir kritisch, ebenso eine Fixierung am Bett. Diese Zwangsmaßnahmen wollen wir durch Änderungen im PsychKG (Gesetz) stark einschränken. Ebenso sollte jedem mit richterlichem Beschluss Untergebrachten in der Psychiatrie ein täglicher Ausgang ins Freie von mindestens 1 Stunde zustehen, da es sich hier um Freiheitsentzug handelt. Wir möchten vermehrt ehemalige Patienten mit einer Zusatzausbildung (EX-IN) in der psychiatrischen Versorgung einsetzen. Hier arbeiten wir mit der EXPA e.V. zusammen. Wer Interesse an unserer Arbeit hat, kann zu unseren Treffen kommen oder per Email oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen. Wir beraten und unterstützen auch Hilfesuchende.

Zu unseren monatlichen Treffs kann jeder Interessierte kommen auch ohne Mitgliedschaft.   

 

 

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Fixierung in der Psychiatrie

Am 24.07.2018 urteilte das Bundesverfassungsgericht über zwei Klagen zum Thema Fixierung. Danach sind Fixierungen ärztlich anzuordnen und dürfen ohne richterliche Genehmigung maximal 1/2 Stunde andauern. Längere Fixierungen sind nur mit richterlicher Genehmigung erlaubt. Außerdem muss eine 1 zu 1 Betreuung durch eine Sitzwache während der Fixierung sichergestellt werden. Der Betroffene muss darauf hingewiesen werden, dass er die Fixierung nachträglich gerichtlich prüfen lassen kann. Deshalb sind Grund, Dauer und Verlauf der Fixierung zu dokumentieren.

 


Kontakt zur EXPA e.V.

Expertenpartnerschaft im Trialog (Betroffene, "Profis", Angehörige).

Gröpelinger Heerstraße 246a, 28237 Bremen, Tel.: 0421/3801950

E-mail: ansprechpartner@expa-trialog.de

Internet: www.expa-trialog.de

 

Kontakt zum Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE) e.V.:

Geschäftsstelle: Herner Straße 406, 44807 Bochum, Tel.: 0234/917 907-31

                             E-mail: kontakt-info@bpe-online.de

                              Im Internet unter www.bpe-online.de

Für Bremen im erweiterten Vorstand des BPE: Detlef Tintelott (0421/40989347)


Veranstaltungstipps:

 

Trialog

(Austausch von Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern in der psychiatrischen Versorgung)

Jeden 2. Donnerstag im Monat von 17:30 - 19:00 Uhr.

Ort: Sozialpsychiatrische Ambulanz Mitte, Horner Str. 60/70, 28203 Bremen

Nächste Termine:

09.05.2019  Thema: "Psychiatrische Behandlung gegen den Willen."

13.06.2019 Thema: "Psychische Erkrankung und Partnerschaft. Wie geht das?"

12.09.2019 Thema: "Rechtsbetreuung. Mehr Hilfe oder mehr Einschränkung?"

14.11.2019 Thema: Wie komme ich durch die dunkle Jahreszeit? Wie komme ich über die         Feiertage?"

12.12.2019 Thema: "Ich bin doch nicht nur psychisch krank!"

 

 

Recoveryveranstaltungen im Wichernhaus

Adresse : Tagesstätte Am Dobben 112, 28203 Bremen

Einmal monatlich, Montags 16:00 - 18:00 Uhr

nächster Termin: 06.05.2019

Thema: "Auch Krisen darf es geben, man muss sich nur zu helfen wissen: Ich beherrsche mein Leben und nicht mein Leben mich."